TOP 5 vegane Restaurants und Cafés in Auckland

„In Neuseeland? Oh, oh da werdet ihr NICHTS zu Essen finden, da gibt’s nur Fleisch oder langweiliges Gemüse.“ Schwachsinn! Der Trend zu gesundem und frischen Essen ist schon längst im Kiwiland angekommen.

In jedem Supermarkt gibt es mittlerweile Produkte, die jedes Veggie Herz höher schlagen lässt. Neben vielen verschiedenen Pflanzenmilchsorten, findet man hier Chia Seeds oder Goji Beeren zum regelrechten abzapfen. Reismilchschokolade und sogar „NoEgg“, bis hin zu deutschen „Rapunzel“ Produkten werden einem überall hinterher geschmissen. Die Gemüseabteilungen sind zudem noch gigantisch und man könnte sich Stunden darin aufhalten.

Manches, was ich in meinem neuseeländischen „Rewe“ kaufe, finde ich in Deutschland meist nur in teuren Biolädchen oder im Reformhaus. Das einzige was es nicht gibt (und wenn, dann nur in äußerst scheußlicher Ausführung) ist Sojajoghurt, aber das ist nicht schlimm, ich bin bereits bestens bedient und falls man mal Lust hat richtig (richtig, richtig, richtig..) lecker essen zu gehen. Hier meine Top 5 Veggie Restaurants und Cafés, die ich während meinem einjährigen Aufenthalt in Auckland sehr genossen habe.

Es sind regelrechte Perlen dabei und auf Platz Nummer Eins steht nicht nur der Gewinner für Auckland, sondern ist meine ganz persönliche Nummer Eins überhaupt!

5. Revive (Vegetarisch, veganes Restaurant mit Selbstbedienung)

Immer brechend voll und stets eine gute Wahl für die Mittagapause. Hier gibt es frischen Salat und täglich wechselnde Tagesgerichte. Veganes ist gekennzeichnet und überwiegt meist das Angebot. Wenn man sich nicht entscheiden kann, gibt es die Option beide Tagesgerichte + einen Salat zu kombinieren. Was will man mehr?

 

Revive hat seine eigene Kochbuchreihe die sehr zu empfehlen ist. Im Restaurant liegen sogar Kochbücher aus bei dem keiner etwas dagegen hat, wenn man während dem Essen darin herum blättert, es auswendig lernt oder sogar abfotografiert. Ansonsten gibt es alle Bücher auch im Internet oder in jedem beliebigen Bookstore in Neuseeland zu kaufen.

4. Wise Cicada (Rohkost und veganes im Café, vegane und bio veggie Produkte im Shop)

Etwas außerhalb vom Stadtkern, im trendigen Newmarket ist das Wise Cicada gelegen.

Die Kombination aus dem Bioladen, der keinen Wunsch offen lässt und dem Organic Café, was hauptsächlich köstliche Rohkost anbietet, ist einzigartig in Auckland.

Unbedingt das Raw Tiramisu probieren. Also sowas leckeres!!

Die Kuchentheke ist prallgefüllt, aber auch leckeren Salat oder Wraps mit einem frisch gepressten Smoothie sind immer eine gute Wahl.

Leider lässt sich das Wise Cicada seine Herrlichkeit auch sehr gut bezahlen. Günstig ist was anderes, langweiliger Standard aber auch!

 

3. Sunflowers Thai Restaurant ( veganes Restaurant)

Ins Sunflowers kann man fast täglich gehen. Die Preise sind vernünftig, es ist nicht schickimicki aber denn noch gemütlich, die Restaurantbetreiber sind alle zuckersüß und da es direkt in der City liegt, ist es leicht erreichbar. Es gibt eine große Auswahl an thailändischem Gerichten, aber auch westliches, wie zum Beispiel Burger oder Pommes. Das Sunflowers ist rein vegan, was mir besonders gefällt und dabei so lecker, dass es einfach keiner merkt. Wir waren neulich mit einem Freund dort essen, der dachte sein Chickenburger wäre ein echter Chickenburger und hat absolut keinen Unterschied geschmeckt. Punkt fürs Sunflowers ;-)

Tipp: Unbedingt die Dumplings probieren. Eignet sich geteilt, mit dem Menschen Deiner Wahl, als leckeres Appetitanregerli. Alleine verspeist dient es als leichte Hauptmahlzeit. Dazu kann man auch hier leckeren frischgepressten Juice trinken.

2. Raw Power (vegetarisches- veganes Restaurant)

Nur 3 Gehminuten vom Sunflowers entfernt liegt das Raw Power. Was soll ich sagen, ich bin begeistert. Meiner Meinung nach, gibt es hier die leckerste Salatbar Aucklands, ach bestimmt ganz Neuseelands oder sogar auf der ganzen Erde. Die Variationen sind zwar beschaulich, haben es aber in sich. Ich hätte niemals gedacht, dass mich allein das Wort Salatbar so heiß macht, aber seit dem ich das Raw Power kenne hat sich meine komplette Salatanschauung um 180 Grad gedreht. Vergesst die trockenen, oder in Sahne gedrängten und vor allem langweiligen Salatbars dieser Welt, hier meine Lieben, wird Salatbargeschichte geschrieben. Mehr ist nicht dazu zufügen.
Neben Salat kann man auch hier von der Karte bestellen und auf keinen Fall den Nachtisch vergessen, gönnt Euch den fantastischen Karottenkuchen oder vegane Cookies und ihr schwebt aus dem Restaurant.

1. Unbakery Little Birds Organic (Rohveganes Restaurant, überzeugt auch den größten Skeptiker)

 

Am schwersten habe ich mich mit dieser Beschreibung getan. Vielleicht weil es auch einfach unmöglich ist, all das in passende Worte zu fassen. Die Unbakey serviert bis 15:00h (je früher desto besser da sein, damit Eurer Gericht der Wahl noch nicht ausverkauft ist und auf jedem Fall ein bisschen Wartezeit mitbringen. Die Unbakery ist IMMER voll.)

Hier gibt es das leckerste und frischeste und einfach tollste Essen, was man sich vorstellen kann. Ob es eine roh-vegane Pizza ist, eine mexikanische Platte mit ganz viel Guacamole oder einen großen Berg Pat Thai, hier findet jeder etwas für seinen Geschmack. Dazu bestellt man sich einen frischgemixten Power Smoothie und am Schluss kann man sich noch diverse Kuchen und Torten wie z.B. eine unendlich cremige Passionsfrucht-Käsetorte von der wirklich großzügigen Kuchentheke aussuchen.

Das alles ROH VEGAN wohlbemerkt. Ein Traum!!


PS: Es gibt 2 Cafés. Das in Ponsonby ist größer und hübscher, zudem ist auch der Stadtteil einen Besuch wert!


|Auch Interessant|


Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Carolin (Mittwoch, 11 Februar 2015 14:01)

    Erstaunliches gab es schon immer am anderen Ende der Welt zu entdecken. Aber warum es solche Restaurant mit super-frischen Angeboten nicht auch bei uns ( Frankfurt a.M.) gibt, ist mir ein Rätsel. Möglich wäre es doch...und sehr wünschenswert.

  • #2

    Tasty Travelworld (Mittwoch, 11 Februar 2015 17:11)

    Hi Carolin, danke für Deinen Kommentar!
    Tolle vegane Restaurants gibt es mittlerweile auch schon in Frankfurt am Main. Ich werde sicherlich auch hierrüber etwas veröffentlichen. Stay tuned.

  • #3

    Birgit (Mittwoch, 11 Februar 2015 18:19)

    Oh lecker! Da werde ich sicher das ein oder andere Restaurant in meinen nächsten Neuseeland Trip mit einbinden

  • #4

    Svenja (Freitag, 20 Februar 2015 19:01)

    Hey - der Post habe ich super passend entdeckt und bin begeistert :-)
    Ich bin Veganerin und werde im April ein Jahr nach Auckland gehen und bin erleichtert, dass es ein veganes Sortiment im Supermarkt gibt :-) Wie sind denn so die Preise dafür?
    Und gibt es in den Cafés WLAN?

    Liebe Grüße
    Svenja

  • #5

    Tasty Travelworld (Sonntag, 22 Februar 2015 10:25)

    Hi Svenja, danke für deinen Kommentar. Ist ja super das du bald nach Auckland gehst. Das Essen in Neuseeland ist generell ein bisschen teurer als in Deutschland aber alles bezahlbar ;-) W-Lan hatten die Cafés leider noch nicht aber Internet wirst du an jeder Ecke finden. Liebe Grüße Desi