Vegan Reisen - Die Basics

Heute zeige ich dir ein paar Grundlagen zum veganen Reisen. Wie sucht man sich sein Urlaubsziel aus? Was gibt’s eigentlich auf Langstreckenflügen zu essen? Und wie finde ich vegane Restaurants in einem fremden Land? Das und noch viel mehr im folgenden Artikel.

Urlaubsziele

Also zu allererst solltest du den Urlaubsort davon abhängig machen, welches Land dich wirklich interessiert. Ganz egal, ob es in manchen Ländern einfacher ist vegan zu essen/reisen oder nicht. Verhungern wirst du nie und staunen wirst du auch, es ist nämlich einfacher als man denkt vegan zu reisen.

 

Ich könnte jetzt sagen, geh unbedingt nach Kalifornien, hier gibt es an jeder Ecke ein Veggie Restaurant. Aber was ich dir viel mehr ans Herz lege: Werde dir bewusst, was du sehen und erleben willst.

Welche Kulturen faszinieren dich? Gibt es einen Strand den du schon immer mal sehen wolltest? Oder eine Stadt in die du dich verliebt hast, obwohl du noch nie da gewesen bist? Einen Wanderweg den du mal in der National Geographic gesehen hast und dir jedes Mal bei dem Gedanken daran die Füße kitzeln?

 

DAS sind deine nächsten Urlaubsziele. HIER wirst du eine Reise erleben, die du nicht mehr vergessen wirst.

 

Hotels

Wer Wert auf ein veggie freundliches Hotel legt, der sollte unbedingt auf Veggiehotels.com vorbeischauen. Hier findest du mit Sicherheit Anregungen für den nächsten Urlaub. Durch erhöhte Nachfrage von tierfreien Produkten, bieten immer mehr Hotels vegane Alternativen an.

 

Natürlich ziehen da auch die großen Ketten mit, hier 2 Beispiele:

Wer Urlaub in eines der „Arcotel“ Hotels macht, kann sich auf ein veganes 3 Gänge Menü freuen. Ab und zu werden hier sogar vegane Grillabende veranstaltet.

Robinson Club bietet seinen Gästen 14 vegetarische und vegane Gerichte an. So wird jeder Buffet Gang zu einem freudigen Gaumenschmaus.

 

Und auch wenn ein Hotel nicht deutlich auf der Website vegane Optionen gekennzeichnet hat, bedeutet das nicht, dass es hier nichts für dich zu essen gibt.

Oftmals reicht ein kurzer Anruf und eine freundliche Erklärung und das Hotel kann sich auf deinen Besuch einstellen und entsprechende Vorbereitungen treffen.

Flüge

Die meistens Airlines bieten eine breit gefächerte Auswahl an verschiedensten Menüs für viele Ernährungsweisen an. Vegan ist natürlich auch dabei. Dies kann man ganz einfach bei der Buchung anklicken, spätestens jedoch 48 Stunden vor dem Flug sollte es beantragt sein.

 

Bei Billig Airlines und Flügen ist das Essen nicht im Preis mit inbegriffen, hier kann man sich dann während dem Flug etwas zu essen kaufen. Hier gibt es aber nur äußerst selten eine vegane Option.

 

Wer sich ganz sicher sein will (und so mache ich es meistens), kauft sich einfach nach der Sicherheitskontrolle etwas im Flughafen zum mitnehmen (Obst, Sushi, Brötchen oder ganze Nudelgerichte). So müsst du dann auf keinen Fall hungern und kannst dir etwas Leckeres nach deinem Geschmack aussuchen.

Restaurants

Bevor man eine Reise antritt, lohnt es sich seine Hausaufgaben zu machen. So suche ich schon zu Hause nach leckeren, vegan freundlichen Restaurants in meinem Zielort.
Hierzu durchstöbere ich das Internet für Insider Tipps. Auch auf meinem Blog findest du Restaurant Empfehlungen. Klick hier

Facebook Gruppen können bei der Recherche ebenso helfen. So habe ich bei der Gruppe "Österreiche Vegan" nach Restaurants in Wien gefragt und bekam sofort ganz viele nette und hilfreiche Antworten. Eine weitere tolle Gruppe ist die "vegan reisen | vegan traveling" mit vielen Tipps rund ums Essen auf der ganzen Welt.

Alles kann man nicht planen, aber auch für den spontanen Hunger gibt es Abhilfe. Ich benutze die Smartphone App „Happy Cow“, die mir immer genau anzeigt, welches Veggie-Restaurant in meiner Nähe ist und zwar weltweit.

 

Auch in Restaurants, die nicht dafür bekannt sind vegan freundlich zu sein, findest du bestimmt was zu essen. Höflich bei der Bedienung nachfragen und gegebenenfalls erklären was vegan bedeutet hilft ungemein. Wer sich ganz sicher sein will, kann auch sagen, dass er eine Allergie hat und somit gewisse Produkte (Milch, Ei, Fleisch etc.) nicht vertragen kann.

 

Wenn du dich in einem Land befindest, bei der eine sprachliche Barriere hinzukommt, solltest du unbedingt schon vorab recherchieren welche traditionellen Gerichte von Natur aus vegan sind. Das sind nämlich oftmals mehr als man glaubt. So ist in traditionellen italienischen Pizzaböden und Nudelteig niemals Ei oder Milch enthalten. Eine leckere Pizza mit Gemüse und ohne Käse geht immer.

Viele asiatische Nudelgerichte sind vegan, nur bei den Currys musst du besonders aufpassen, denn da wird oftmals Fischsoße verwendet. Fischsoße ist verrückterweise für viele Asiaten auch vegetarisch und vegan. (Fisch, ne ist klar)

Special Tipp

Besorge dir den "Vegan Passport“. Hier ist auf 56 Sprachen (in der entsprechenden Schrift) erklärt, was man alles isst und nicht isst und warum.


Vegan Reisen ist also gar nicht so schwer! Mit ein bisschen Vorbereitung kann nichts schief gehen und du kannst dich voll und ganz auf die schönen Erlebnisse und Abenteuer konzentrieren, die dich erwarten werden.

 

Hast du noch einen guten Tipp für angenehmes, veganes Reisen? Lass es mich in den Kommentaren wissen.

|Auch Interessant|


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Melli (Sonntag, 31 Mai 2015 11:30)

    Die Tipps sind eine sehr gute Zusammenfassung :)
    ich nutze bevor ich verreise auch meist die app happy cow um restaurants zu finden und ich frage andere reisende nach ihren tipps, außerdem hab ich im urlaub gern irgendwo einen platz zum selberkochen und nehme wenns geht einige lebensmittel mit, von denen ich nicht weiß ob ich sie vor ort bekomme. Den vegan passport habe ich bisher noch nicht, aber ich überlege ihn mir bald zuzulegen
    lg

  • #2

    Tasty Travelworld (Sonntag, 31 Mai 2015 13:28)

    Hi Melli,

    vielen Dank für dein Feedback :)
    Ja das stimmt, in einer Unterkunft mit Küche kann man auch noch schön Geld sparen wenn man selbst kocht :)
    Viele Grüße und weiterhin fröhliches Reisen
    Desi