Wie Deine Beziehung die Reise überlebt

Bild: Wie deine Beziehung die Reise überlebt

Gibt es etwas schöneres, als gemeinsam mit dem Liebsten einen Urlaub, oder gar eine Langzeitreise zu planen?

Gemeinsam die Welt entdecken macht zwar doppelt so viel Spaß, aber für die Beziehung ist das auch ein ganz schöner Härtetest.

Man hängt aufeinander, 24 Stunden lang, da kann man sich schnell mal auf die Nerven gehen.

Auch wenn man vielleicht bereits schon zusammen wohnt, eine Garantie, dass man sich genauso gut auf einer Reise versteht ist das nicht. Man lernt den Partner eben nochmal viel intensiver kennen. Neues Umfeld, veränderte Situationen und unerwartete Probleme sind eine explosive Mischung!

Warum kenne ich mich aus?

Ich bin mit meinem Partner schon 7 Jahre zusammen. Gemeinsam sind wir für ein knappes Jahr durch Australien gereist, waren für 15 Monate in Neuseeland und für mehrere Monate in Amerika.

 

Größtenteils sind wir in einem kleinem Van gereist, verbrachten jeden Tag und jede Nacht miteinander.

Privatsphäre? Nö!

Zeit für mich allein? Eher selten!

Beziehungsaus? NEIN!

Auf der einen Seite ein romantischer Traum der in Erfüllung ging, aber auf der anderen Seite auch der ultimative Test ob man es tatsächlich miteinander aushält.

 

Ich bin immer noch glücklich mit meinem Freund zusammen und ich könnte mir keinen besseren Reisepartner vorstellen. Wir sind in der Zeit unglaublich zusammengewachsen und haben viel voneinander gelernt.

Wie Deine Beziehung die Reise überlebt

Unterschiedliche Interessen respektieren.

Nicht jeder teilt die gleiche Meinung oder hat dieselben Interessen. Das ist auf Reisen nicht anders. Vielleicht möchtest du unbedingt diese zwei Tages Expedition durch den Dschungel machen, auf die dein Partner aber überhaupt keine Lust hat. Im Gegenzug würde er gern einen ganzen Tag Mountainbike fahren, womit du dich so überhaupt nicht anfreunden kannst?

 

So ist das! Jeder hat seine eigenen Vorstellungen und das muss gegenseitig respektiert werden.

Am schönsten für die Beziehung ist es, wenn man einen kleinen Deal macht. „Ich wandere bei Dir mit, wenn Du in 3 Tagen zusammen mit mir ein Fahrrad ausleihst“ Wenn das aber zum Beispiel aus konditionstechnischen Gründen nicht funktioniert, darf man auf kleinsten Fall böse sein, wenn der Partner sein Ding trotzdem durchziehen möchte. Respektiert euch und gebt euch den nötigen Freiraum, dass jeder das aus der Reise machen kann, was er will.

No Drama, no big deal! Eine Reise ist schließlich da um sich zu entspannen.

Nimmt’s locker

Ja ich weiß, ihr hängt die ganze Zeit aufeinander, da kann man schon mal gereizt sein.

Vielleicht liefen die ersten 2 Wochen einwandfrei, aber jetzt gehen dir immer öfter Kleinigkeiten deines Partners auf den Geist.

Es ist normal, dass es manchmal kracht. Erst recht, wenn man so viel Zeit miteinander verbringt. Versuche die Dinge entspannter zu sehen. Auch für deinen Partner ist es nicht immer leicht. Schaue über Kleinigkeiten hinweg und nimm es locker.

Offen reden

Das Geheimnis einer guten Beziehung sind offene Gespräche. Ihr müsst viel miteinander reden; Über eure Gefühle, was dir besonders gefallen hat und was weniger. Eine offene und ehrliche Kommunikation ist das A und O. Es gibt nichts Schlimmeres, als dass sich Frust anstaut. Du hast vielleicht bestimme Vorstellungen von der Reise. Bespricht alles offen miteinander, so weiß jeder woran er ist und es gibt später keine lästigen Überraschungen.

Rücksicht nehmen

Dein Partner hat unglaubliche Höhenangst, du hast aber so richtig Lust gemeinsam einen Hochseilgarten zu besuchen. Sprüche wie: „Ach hab dich nicht so“ „Ist bestimmt nicht so schlimm wie du denkst“ oder „Also mir zu liebe könntest du das echt mal machen“ funktionieren überhaupt nicht und gehen nach hinten los.

Nimm Rücksicht und zwar unaufgefordert. Du kennst deinen Partner vermutlich schon ein wenig, bevor du mit ihm die Reise gestartet hast. Somit weißt du auch im Vorfeld, was geht und was nicht. Vermeide Situationen in denen sich dein Partner unwohl fühlt.

Liebe ausdrücken

Zusätzliche Liebesbeweise sind wichtiger als man denkt. Für ein harmonisches Zusammensein drücke Bewunderung aus. Gebe deinem Partner das Gefühl, dass er immer noch etwas ganz besonders für dich ist und nicht selbstverständlich, auch wenn ihr euch jetzt permanent seht. Lass dir hin und wieder eine kleine Überraschung einfallen. Ein spontaner Mountainbike-Ausflug, mit dem er nicht gerechnet hat oder ein romantisches Essen in einem tollen Restaurant.
Es gibt viele Überraschungen die man sich einfallen lassen kann, auch wenn man eng zusammen lebt.

 

|Auch interessant|


Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Alex (Montag, 15 Juni 2015 11:00)

    Sehr schöner Post! :) kann ich 100% bestätigen!

  • #2

    Tasty Travelworld (Montag, 15 Juni 2015 11:23)

    Danke Alex <3

  • #3

    Phil (Montag, 15 Juni 2015 21:45)

    Okay und jetzt erkäre mir bitte wie ich es aushate wenn meine Freundin mit der ich 6 Monate zusammen gereist bin für das ganze nächste Jahr am Ende der Welt ist. (Sie zuhausw in Frankreich und ich In Australien)

  • #4

    Tasty Travelworld (Dienstag, 16 Juni 2015 02:50)

    Hi Phil,
    das ist natürlich leider eine ganz andere Geschichte und habe damit noch keine Erfahrung gemacht.
    In einer Partnerschaft ist Vertrauen ganz wichtig und wenn sie zusätzlich deine Entscheidung respektiert, dann hat es die besten Voraussetzungen. Ich drück Euch jedenfalls ganz fest die Daumen das ihr das meistert <3
    LG Desi

  • #5

    Fredya (Mittwoch, 17 Juni 2015 17:01)

    Hey Phil,
    ich hab immer gesagt, wer sich wirklich liebt, schafft das! ;-) ich bin nun seit ca. 11 Monaten von meinem Freund getrennt. Es ist nicht immer einfach, gerade auch weil der Sex fehlt und man keine Ahnung hat, was der andere treibt. Daher ist das Vertrauen A und O und dazu sollte man versuchen, den anderen mit Kleinigkeiten zu überraschen, , wie süße Nachrichten oder Bilder.
    lg Fredya