Urlaub im Glas – gesundes Eis ganz einfach selbst herstellen

Bild: Nicecreme, Eis selbst machen, gesundes Eis

Es wird Sommer und was gibt es besseres als an einen dieser heißen Tage ein leckeres Eis zu schlecken? Wenn da nicht immer die ungesunde Sahne wäre, die Zusatzstoffe und der viele Zucker! Mit meinem Eis-Rezept könnt ihr auf all das verzichten und vollen Geschmack, ganz ohne schlechtes Gewissen genießen!

Cremiges, gesundes Eis ganz einfach selbst herstellen.

Das einzige was ihr dafür braucht, ist einen leistungsstarker Mixer und reife Bananen!

Reife Bananen erkennt ihr ganz einfach daran, dass sich schon viele kleine schwarze Pünktchen auf der Schale gebildet haben. Umso reifer umso besser, dann hat die Banane auch all ihre guten Inhaltsstoffe entwickelt.

 

Zunächst einmal müsst ihr die Bananen schälen und einfrieren. Am nächsten Tag könnt ihr dann loslegen. (Am besten immer ein paar gefrorene Bananen vorrätig haben, damit ihr euch jederzeit ein köstliches Eis zubereiten könnt)

 

Lasst die Bananen ein bisschen antauen, das schont euren Mixer. Nach ca. 20 Minuten geht’s los. Zerbrecht die Bananen in kleine Stückchen und platzieret diese in euren Mixer.

Mixt das Ganze ein bisschen an und drücke die Bananen immer wieder mit dem Stößel nach unten, bis alles zu einer cremigen Konsistenz wird.

Die Grundlage ist somit geschaffen! Ja richtig, das Basic Bananeneis Rezept, besteht aus: Bananen! Nichts anderem! Ist das nicht herrlich? Klingt im ersten Moment vielleicht nicht spannend, aber ihr werdet euch wundern, wie LECKER, sahnig und süß das ganze schmeckt. Als ich meine Nicecreme das erste Mal servierte, wollten mir meine Freunde nicht glauben, dass da nicht doch noch Sahne oder Zucker drin ist.

 

Jetzt könnt ihr nach Lust und Laune experimentieren.

Lasst euch zum Beispiel ein paar Bananen übrig und gebt noch gefrorene Beeren dazu um leckeres Himbeer- oder Erdbeereis zu kreieren. Wenn die Beeren nicht gefroren sind ergeben sie mit ein paar Bananen eine tolle Sauce.

Auch sehr lecker finde ich PB2 das ist pulverisiere Erdnussbutter. Bei der Herstellung wurden 85% Fett entfernt und ist somit eine fettarme Variante des sehr kalorienhaltigen Original.

Einfach mit ein bisschen Wasser vermengen und als Erdnussbuttersauce drüber gießen.

 

Die Möglichkeiten sind endlos und das Beste daran, man kann so viel davon essen wie man will. Am Ende ist es doch nur Obst, aber in einer äußerst leckeren und etwas anderen Verkleidung als man es üblicherweise kennt.


Für meine Nicecreme und meine Smoothies verwende ich übrigens den Power Smoother. Dieser kommt dem Vitamix sehr nahe, ist aber nicht so teuer.

PB2 bekommt ihr hier:

Meine süßen Gläser bekommt ihr hier:


|Auch interessant|


Kommentar schreiben

Kommentare: 0